Grüne Bibliotheken

Der Vortrag von Dr. Klaus Ulrich Werner und Dr. Petra Hauke mit dem Titel „Farbe bekennen! Grüne Bibliotheken auf die Tagesordnung“ fand am Ende der Veranstaltung „Baukonzepte der Zukunft“ statt. Hier eine kurze Zusammenfassung der Veranstaltung aus Sicht der Referentin.

Viele Zuhörer hat erstaunt, dass dieses als bekannt und verbreitet zu vermutende Thema hier in Deutschland praktisch unbekannt ist. Im Gegensatz zum Ausland bedarf es hier noch einer gründlichen Förderung in den Köpfen der bibliothekarischen Kollegen und Kolleginnen, aber auch der Verbände. Für die Zuhörer stellte sich überhaupt erst einmal die Frage „Was ist eine „Grüne Bibliothek“? Wir stellten eine Checkliste vor, an der sich orientieren kann, wer seine Bibliothek nach ökologischen Maßstäben errichten, ausbauen oder auch nur betreiben will. Daher ermunterten wir dazu, neben bibliotheksüblichen Auszeichnungen sich auch um ökologische Zertifikate zu bemühen, denn dies dient nicht zuletzt dem Image der Bibliothek. Und: „Ein grünes Image ist ein gutes Image!“ Diese Veranstaltung fand eine sehr große und positive Resonanz. Der Vortrag wird in dem vom VDB geplanten Kongressband nachzulesen sein. Wer darauf nicht warten möchte, findet die Folien des Vortrags und viele weitere Informationen zum studentischen Buchprojekt „The Green Library“ auf der Website http://www.ibi.hu-berlin.de/studium/studprojekte/buchidee/bi13.

Im Workshop am Nachmittag zum Thema „Grüne Bibliothek – wie geht das?“ ging man die 12 Punkte der Checkliste im Detail durch, besprach aufgrund eigener Erfahrungen sowohl Konflikte als auch Visionen und praktische Möglichkeiten und beschloss schließlich die Bildung einer Interessengemeinschaft mit dem Ziel des Aufbaus einer Webseite mit weiterführenden Informationen (Unterstützung gesucht, z. B. LIS-Studierende), der Gründung einer Arbeitsgemeinschaft unter dem Dach des Deutschen Bibliotheksverbandes und der Ausschreibung einer Auszeichnung für die überzeugendste „Grüne Bibliothek“.

Bei Interesse kann man sich an Petra Hauke (petra.hauke@hu-berlin.de), Lehrbeauftragte am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin, oder an Klaus Ulrich Werner (wernerku@zedat.fu-berlin.de), Leiter des Bibliotheksbereichs und der Philologischen Bibliothek der Freien Universität Berlin, wenden.