How a star was born: Die Story von bibliotheksnews.com

Das Blog bibliotheksnews bibliotheksnews.com ist ein erfolgreiches Projekt des Departments Information der HAW HamburgDas Konzept und die Entstehung des Blogs erläutert Nicole Gageur, Studentin Bibliotheks- und Informationsmanagement der HAW Hamburg, im Rahmen des Programms der Konferenz der informations- und bibliothekswissenschaftlichen Ausbildungs- und Studiengänge (KIBA).

Von Vivien Drude

Nicole Gageur berichtet vom Projekt bibliotheksnews, Foto: bibliotheksnews/vd03

Nicole Gageur berichtet vom Projekt bibliotheksnews, Foto: bibliotheksnews/vd

Die Nutzung innovativer Medienformate gewinnt für Bibliothekarinnen und Bibliothekare zunehmend an Bedeutung. Um das Department Information der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg von einer modernen und innovativen Seite zu zeigen, startete die HAW ein Projekt und nahm den Auftrag vom Verlag Dinges & Frick an, das gedruckte Berichterstattungsmedium b.i.t.online KongressNews um ein neues Format zu ergänzen.

Im Jahr 2014 öffneten sie in Bremen die Welt der Blogosphäre getreu dem Motto “Bibliotheken öffnen Welten”. Das Online-Blog bibliotheksnews ergänzt die Kongress-News, die jeden Morgen in Printform ausliegen, die b.i.t. online-Homepage und den Facebook-Auftritt des Bibliothekartstags um ein modernes, mediales Format. Inhaltlich verantwortliche Herausgeber sind Prof. Dr. Ute Krauß-Leichert und Prof. Dr. Steffen Burkhardt. Für Studierende des Bachelor Studiengangs Bibliotheks- und Informationsmanagements boten sie zum Sommersemester 2014 das Wahlpflicht-Modul “News für den 103. Deutschen Bibliothekartag” an. Zentrale Kursinhalte waren die Auseinandersetzung mit aktuellen,  bibliotheksrelevanten Themen und das Erlernen des journalistischen Schreibens. Am 3. Juni 2014 war es so weit und das studentische Team von bibliotheksnews.com berichtete live aus Bremen. Die Studierenden beschäftigten sich mit serviceorientierter Nachrichtenkommunikation und erstellten ein News-Format in Form des Blogs bibliotheksnews.com. Nebenbei waren sie aktiv auf Twitter @bibliotheksnews unterwegs. Die Arbeit erfolgte produktorientiert, das heißt: bloggen und twittern stand im Fokus.

Mit zahlreichen Blogbeiträgen und mehr als 300 Tweets etablierte sich bibliotheksnews erfolgreich als neues mediales Format. Doch nicht nur die Twitter-Followerstatistiken zeigen eine positive Resonanz, auch die Studierenden waren begeistert: “Super, wir durften zum Bibliothekartag fahren und erlebten die Fachcommunity, Trends sowie Innovationen direkt vor Ort” fassten sie ihre Erlebnisse zusammen. Aber natürlich hat eine Kongresswoche auch negative Seiten. So ist das notwendige Multitasking von twittern, fotografieren, und gleichzeitigem Notizenschreiben für alle Beteiligten sehr anstrengend. “Aber diese Aspekte haben uns nicht abgeschreckt!”, sagt Nicole Gageur, die das Blog auch um Beiträge von der Frankfurter Buchmesse bereicherte.

Und das Ende der Geschichte? In diesem Jahr vom 26. bis 29. Mai 2015 ist die zweite  Generation von Studentinnen in Nürnberg auf dem 104. Deutschen Bibliothekartag, der unter dem Motto „Bibliotheken: Von Anfang an Zukunft” steht, aktiv dabei. Sie berichten live auf bibliotheksnews.com und sind unter @bibliotheksnews  auf Twitter verfolgbar.